Veltheim - Bassersdorf 1:2 (0:1)

Es geht also doch

Der FCB gewinnt nach zuletzt vier Unentschieden in Serie das Auswärtsspiel beim SC Veltheim mit 1:2. Das siegbringende Tor erzielte Gino Zambelli in der Nachspielzeit. Der FCB hatte Langezeit geführt. Yves Oehri traf nach einem Eckball zur Führung (20'), die bis rund zehn Minuten vor Schluss anhielt. Dann erzielte das engagierte Heimteam den Ausgleich. In den letzten zehn Minuten investierte der FCB enorm viel in den Sieg. Dem erlösenden Siegtreffer ging eine gute Vorbereitung über die rechte Seite durch Tsakmakidis und Schaich voraus. Auch wenn der FCB nicht zu brillieren wusste, das Team verdiente sich den Sieg durch eine gute Mentalität in den letzten Wochen. Trotz einem verpatzten Saisonstart und vielen Abwesenden zeigte sich das Team jederzeit solidarisch und zielorientiert. Weiter geht es mit dem Cupspiel am nächsten Dienstag in Effretikon, bevor am Samstag darauf der FC Unterstrass zu Gast ist in der Bxa.