Bassersdorf - Unterstrass 2:3 (2:1)

Zuerst Top dann Flop

Die ersten 40 Minuten gehörten klar dem FCB. Das Team kombinierte flüssig und erzielte zwei schöne Tore durch Marc Tinner. Bis dahin deutete nichts darauf hin was sich in den folgenden 50 Minuten abspielen sollte. Kurz vor Halbzeit dann die erste Unaufmerksamkeit beim FCB. Miller zog von der Mittellinie los und obwohl in Überzahl, konnte die FCB Defensive den Spieler nicht stoppen. Der Anschlusstreffer bedeutet dann gleichzeitig auch das Pausenresultat. Mit der 2:1 Führung im Rücken ging der FCB in den zweiten Durchgang. Leider fand der FCB den Tritt nicht mehr richtig. In vielen Aktionen kam das Heimteam nun einen Schritt zu spät. Die Abstände in der Defensivorganisation passten nicht mehr. In der Vorwärtsbewegung war zu wenig Initiative vorhanden und die Bälle wurden zu schnell verloren. So drehte der Gast aus Unterstrass die Partie zu ihren Gunsten und gewannen mit 3:2. Bezeichnenderweise erzielte der FCB den Siegtreffer für den Gast gleich selber. Nun gilt es sich wieder aufzuraffen und gegen Rümlang am nächsten Sonntag eine Reaktion zu zeigen.